Mein Leben nach der Reha!

Viele Menschen kommen durch einen Unfall oder einen Burnout von dem beruflichen Weg ab.

Jedes Jahr werden mehrere tausend Arbeitnehmer so krank, dass sie ihren Beruf nicht mehr ausüben könne.

Treffen kann das jeden, in jedem Alter.

Hier kann im Anschluss an die gesundheitliche die berufliche Rehabilitation folgen. Diese wird meist als Umschulung bezeichnet. Am Anfang stehen dann viele offene Fragen. Das Internet bietet viele grundsätzliche Informationen, wie zum Beispiel die unterschiedlichen Arten der Umschulungen und deren Dauer.

Die Träger für ihre berufliche Rehabilitation sind u.a. die Agentur für Arbeit, die Deutsche Rentenkasse, die Berufsgenossenschaften und andere vergleichbare Träger.

Wichtig für sie ist: Werden sie aktiv!

Welche Arten der Umschulung gibt es:

  • betrieblich
  • überbetrieblich
  • schulisch

Betriebliche Umschulung

Die betriebliche Umschulung wird gefördert, in dem der Umzuschulende einen Vertrag mit dem ausbildenden Unternehmen schließt.

Das Unternehmen zahlt für gewöhnlich die tarifliche Ausbildungsvergütung und der jeweilige Träger (Arbeitsagentur, Jobcenter, gesetzliche Rentenversicherung oder Berufsgenossenschaft) den Ausgleich zu dem was dem Umzuschulenden vom Gesetz zusteht. Die theoretischen Inhalte werden durch die Berufsschule oder durch uns, der Classig GmbH, im Berufsschul-Alternativ-Unterricht abgebildet.

Überbetriebliche Umschulung

Bei der überbetrieblichen Umschulung wird ein berufsbezogenes Langzeitpraktikum absolviert. Insbesondere Bildungsträger, wie die Classig GmbH, bieten solche Umschulungsmaßnahmen an.

Die Praktikumsphase wird dann bei Betrieben bzw. Unternehmen in der umliegenden Region durchgeführt. Der schulische Unterricht wird von dem jeweiligen Bildungsträger vermittelt.

Schulische Umschulung

Die schulische Umschulung – Dies betrifft Berufe die vorwiegend an Berufsfachschulen ausgebildet werden. Die Praxisphase wird jedoch auch durchgeführt. Die Schulen selbst zahlen jedoch keine Ausbildungsvergütung, sondern es entstehen eher zusätzlich Kosten für die Ausbildung.

Sie wissen noch nicht wo die Reise hingeht? Gerne beraten wir sie.

Tipps & Infos:

Besuchen sie doch einen unserer Umschulungsvorbereitungskurse. Diese können u.a. auch über eine der genannten Träger gefördert werden.

Weiter Infos finden sie unter www.classig.de

about author

admin

vertrieb@classig.de

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.